Wanderung 

 

Sarotla Hütte 1611m

 

Brand Ortsmitte Parkplatz  (1037m) - Sarotla Hütte (1611m) 2,5 h - retour

Tourengänger: Kilian, Gisela, Paula, Lilly, Caro

31.08.2016

 


Von Brand aus folgen wir den Wegweisern leicht bergab bis zum Beginn des Sarotlatales (960m). Zuerst führt der Weg durch Wald und 2 mal den Bach. Es folgt eine lichte Fläche und es wird kurz flacher. Anschließend wieder steiler und in Serpentinen neben einem Wasserfall gelangen wir zur Sarotla Alpe auf der die Sarotla Hütte steht.

Hier haben wir uns anstatt des berühmten Kaiserschmarrens einen leckeren Topfenstrudel in Vanillesauce schmecken lassen und die Seelen baumeln lassen. 

 

Direkt hinter der Hütte beginnt der Weg Richtung Kar der zwischen Zimba und Gottvaterspitze führt. Auf etwa 2000 m schwenkt der Weg nach links und führt zum Eisernen Törle (2300m). Kurz vor dem Törle rechts über Steigspuren und einer felsigen Platte etwas schwieriger zum Gipfel des Gr. Valkastiel (2499m) welchen man in weiteren 2,5 h erreicht.

Knapp unterhalb des Eisernen Törles geht es links über felsige und schottrige Rinnen zur Gottvater Spitze (2438m).

 

Zudem dient die Hütte als Stützpunkt bei der Besteigung der Zimba über Ost- und Westgrat. 

 

Ca. 600 Hm ^

Ca. 12 km gesamt

Aufstieg 2,5 h



Tolle Luftaufnahme:

http://www.vorarlbergvonoben.at/video/DE/401/Sarotlahuette