Bergtour

 

Hohe Kugel 1645m, Sonnenaufgang

KS Känzele

 

Tourengeher: Otto, Caro

20.11.2016

 

Heute wollten Otto und ich den Sonnenaufgang auf der Hohen Kugel sehen. Start der Wanderung war auch heute wegen der schnellen Erreichbarkeit des Gipfels wieder in Götzis/Meschach. Der Wetterbericht hatte starken Wind vorhergesagt, an den wir dann auch schon gleich beim Parklatz erinnert wurden. 

Durch den gleich beginnenden Wald waren wir aber sehr gut davon geschützt und wir stiegen bis zur Baumgrenze gemütlich auf. 

Ab dieser wurde es dann ungemütlich. Der Wind pfeifte uns um die Ohren, jedoch waren wir noch optimistisch daß es am Gipfel, der nur noch einige Minuten entfernt von uns war, wieder weniger würde. Witzig, was man alles so glaubt wenn man gut gewillt ist. 

Auf dem Gipfel angekommem war dem natürlich nicht so. Gefühlte 300km/h und es war alles andere als flauschig. Das Handy zum fotografieren wollte auch keiner mehr so richtig in die Hand nehmen. Man hatte das Gefühl es wird einem jeden Moment aus der Hand geblasen. Ganz abgesehen von der nervigen Nebenerscheinung eisige Finger - Aua, aua, aua ! 

Nach einer Weile wurde es uns dann einfach zu lästig und zu kalt und wir beschlossen den frühzeitigen Rückweg. 

 

Nachmittags entschlossen wir uns noch den Känzele Klettersteig zu gehen. An diesem war es dafür heute wunderbar warm und wir genossen die feinen Sonnenstrahlen in der Wand.